Saison 2024 mit großem und vielfältigem Ausstellungsprogramm

Auch die Ausstellungs-Saison 2024 wird wieder spannend im b-05! Zusammen mit den beteiligten KünstlerInnen ist es uns für die 8. Saison seit der Wiedereröffnung des b-05 gelungen, das bisher umfangreichste und vielfältigste Ausstellungsprogramm auf die Beine zu stellen.

1. Ausstellungsblock – 6. April bis 12. Mai 2024

Wir starten am Samstag, dem 6. April, um 15:00 Uhr mit der Vernissage für gleich 4 Ausstellungen:

In zwei der kleinen Ausstellungsbunker zeigt Detlef Kobold Plakatausstellungen zu den Themen

  • Fairtrade und die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)
  • Arbeitsbedingungen von Arbeiter*innen entlang der Lieferkette von Orangensaft
  • „Nach St(r)ich und Faden – Die Wahrheit über Mode-Mythen“ soll uns mit Fotos aus der Bekleidungsindustrie in Kambodscha, Südindien, Vietnam und Nicaragua über die Arbeitsbedingungen, unter denen dort produziert wird, informieren.
  • Genug für alle – Wirtschaftswandel wagen will zum Umdenken anregen und Visionen für einen Wirtschaftswandel aufzeigen

Im ersten großen Ausstellungsbunker sind dann unter dem Titel „Detail und Moment“ – Fotografien vom Andreas List zu sehen. List erzählt mit seinen Fotos, die das ungewöhnliche Detail und den besonderen Moment suchen, eine Geschichte über Gegenbilder und Kontraste von belebter und unbelebter Natur, die sich beim näheren Hinsehen ergänzen und gegenseitig interpretieren. Die Ausstellung will daran erinnern, dass unsere Beziehung zur Welt eine besondere Weise des Weltbezugs bedarf, der Achtsamkeit und das Momentum voraussetzt.

Er lädt uns dazu ein, uns intensiver mit unserer Umwelt verbunden und solidarisch zu fühlen, um am Ende dieses Exerzitiums tiefer, geistiger und damit präsenter mit uns selbst und der Welt um uns herum leben zu lernen. Es lohnt sich.

Im zweiten großen Ausstellungsbunker ist der Frankfurter Maler Horst Gutbrod (*1948) mit einer Werkschau aus 25 Jahren künstlerischer Arbeit im b-05 zu Gast.
Horst Gutbrod war mit regelmäßigen Einzel- und Gruppenausstellungen in nationalen und internationalen Galerien und im öffentlichen Raum zu sehen und hat an zahlreichen Kunstmessen und Künstlersymposien teilgenommen.

Im dritten großen Ausstellungsbunker zeigt DENKBARES die Ausstellung „Krieg!“ mit Illustrationen von Drushba Pankow, dem Künstlerkollektiv der Illustratoren Alexandra Kardinar (Hamburg) und Volker Schlecht (Berlin), das 2002 im Berliner gegründet wurde. Drushba ist russisch und heißt Freundschaft, Pankow ist ein Berliner Stadtbezirk. Beide arbeiten seit ca. 25 Jahren als Grafikdesigner, Zeichner und Illustratoren. Ihre Arbeitsgebiete reichen von der Buchgestaltung, von der gezeichneten und digitalen Illustration und Infografik bis zu Comic, Graphic Novel und Animationsfilm – u. a. für Auftraggeber wie Die Zeit, Rolling Stone, The New Yorker, Leipziger Buchmesse, taz, arte Magazin.

2. Ausstellungsblock – 19. Mai bis 30. Juni 2024

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 19. Mai, 15:00 Uhr

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz zeigen wir in allen Bunkern die Ausstellung von in der Schweiz lebenden und arbeitenden KuratorInnen und KünstlerInnen „Echohall im Bunker: History invades the present“, kuratiert von: Alice Wilke und Till Langschied mit Arbeiten von: Inka ter Haar, Cyril Tyrone Hübscher, Till Langschied, Olivia Abächerli, Anita Mucolli, Antoine Simeão Schalk.

Die Ausstellung fragt danach, wie das menschliche Ur-Bedürfnis nach geschütztem Raum, der von Bunkern als der neuzeitlichen Variante der antiken Höhle Echos überliefert wird, tatsächlich die Sicherheit auf nationaler Ebene einlösen oder gar Teil eines nationalen Selbstverständnisses sein kann. In welchen Dimensionen und Weisen blutet die Vergangenheit in unsere Gegenwart? Welche Spuren hinterlässt solche eine Nutzarchitektur in unseren Städten, Landschaften, Naturschutzgebieten und Köpfen? Wessen Stimmen dringen hierbei an unser Ohr? Und hören wir auch jene mythische Stimme von Echo?

3. Ausstellungsblock 7. Juli bis 18. August 2024

Eröffnung der Ausstellungen am Sonntag, 07. Juli, 15:00 Uhr

Mit der Ausstellung des Kunstvereins Montabaur und den Ausstellungen von Bärbel Wollenschläger und Christoph Thewalt, die beide in Montabaur leben und arbeiten, widmen sich unsere Sommerausstellungen ganz Vertretern der vielfältigen regionalen Kunstszene.

In den vier kleinen Bunkern und einem der großen zeigt der KV Montabaur die Ausstellung „Traum vom Süden“. Mit Vorstellungen vom „Süden“ Europas verbinden wir häufig Positives: Sonne, Wärme, Meer, Urlaub. Auch in der Bildenden Kunst gab es immer die Sehnsucht nach dem Süden. Reiseaufenthalte in Spanien und Italien, auch Griechenland haben viele KünstlerInnen inspiriert und auch heute lassen sich Kunstschaffende immer noch gerne im Süden Europas vom Licht, der Landschaft und dem Lebensgefühl anregen. Die KünstlerInnen vom Kunstverein Montabaur e.V. tauchen ein in diese inspirierende Atmosphäre.

Im zweiten großen Bunker macht Christoph Thewalt seinen „Serviervorschlag“. Konventionelle Papierarbeiten werden hier zu digital erzeugten Vorstellungsbildern in Bezug gesetzt.
Auch werden Ölbilder aus einer älteren Schaffensperiode gezeigt

Im dritten großen Bunker ist Bärbel Wollenschläger mit ihrer Ausstellung „Illusionen“ zu sehen. Sie möchte mit ihren Werken durch ein einzigartiges Spiel mit Formen und Farben überraschen, dadurch das Positive wecken und neuen Lebensmut geben. Die Betrachter werden durch das Vermitteln von positiven Illusionen angeregt, in die künstlerischen Tiefe der Bilder zu versinken, mit dem Ziel, dass sie aus den Werken neue Energie gewinnen, die negativen Gedanken verdrängen und wieder mehr Freude für ihr tägliches Leben gewinnen.

4. Ausstellungsblock 25. August bis 06. Oktober 2024

Eröffnung der Ausstellungen am Sonntag, 25. August, 15:00 Uhr

Im ersten und zweiten der kleinen Bunker ist Klaus Berg mit seiner Ausstellung „Experimentelle Fotografien“ zu sehen. Die Fotografien beruhen auf 3 der Elemente unseres Daseins. Erde, Feuer und Wasser! Sie sind Momentaufnahmen, die in einer sehr kurzen Zeitspanne die Vielfalt von Bewegungsformen festhalten. Strukturen im Sand, fragile Rauchgebilde und faszinierende Tropfen sollen beim Betrachten die visuelle Wahrnehmung sensibilisieren und die Fantasie anregen.

Der dritte und vierte der kleinen Bunker gibt der Malerin Anne Horst und ihren „Bewegten Form- und Farbwelten“ eine Bühne.

Die zweidimensionale Fläche der Leinwand bedeutet einen Eintritt in neue Welten, die unter der sichtbaren Oberfläche liegen könnten. Aufgetragene Materialien lassen unterschiedlichste Formen und Strukturen entstehen, die wiederum durch Farben hervorgehoben und sichtbar werden. Jedes eingesetzte Material entscheidet mit seiner Wirkung, seiner Dreidimensionalität über den Fortgang des Bildaufbaus. Es tun sich Risse, Löcher und Spalten auf, es bröckelt an den Rändern und Kanten, geometrische Formen bauen Spannungen auf. Die Symbiose von – meist kräftigen – Farben mit den verletzten, zerkratzten Oberflächen und den aufgesetzten Formen machen das Werk am Ende buchstäblich erfassbar und begreifbar.

Im ersten großen Bunker sind die drei jungen Stuttgarter KünstlerInnen Marc Allgaier, Michel Tobias Balcke und Mia Madeleine Metz zu Gast. Ihre Arbeiten drehen sich um das Thema „Raum im Raum“

Im zweiten großen Bunker stellt die Künstlerinnen Gemeinschaft Gedok Mainz Wiesbaden e.V. ihr „Projekt FRIEDEN“ vor. Beteiligt sind: Gunhild Scharpff, Simone von Stockhausen-Taufenbach, Heidi Stöhr, Beate F. Mertel, Aniko Havaz, Kristin Pfaff-Bonn, Carmen de Duenas, Michaela Sadlowski (Bildende Kunst) – Ariane Kluepfel (Darstellende Kunst) – Tanja Wenz, Angelika Becker-Dobrow, Ingrid Claas, Barbara Petermann, l Dr. Annette Esser, Leona Riemann (Literatur) – Christina Kastner-Stöhr, touti, Sandra Becker (Fotografie).

Das Projekt FRIEDEN begleitet uns seit einiger Zeit und entwickelt sich in seiner Darstellung immer wieder neu in interdisziplinären Kunstpräsentationen – Malerei, Objekte/Skulptur, Installation, Fotografie und Performance. Eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, individuell und aussagekräftig aktuell dargestellt, jeweils aus der Sicht der jeweiligen Künstlerinnen aus unterschiedlichen Ländern.

Zur Vernissage gibt es Lesungen und Performance, begleitet wird die Ausstellung von kreativen Workshops zum Thema.

Im dritten großen Bunker zeigt Judith Boy unter dem Titel „Paradies im Hier und Jetzt“ Malerei, Objekte, Fotografie und Installation zum Thema der Vertreibung aus dem Paradies in unserer Zeit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Saison 2024 mit großem und vielfältigem Ausstellungsprogramm

Kunstverein Montabaur präsentiert KUNST-Advent

Unter dem Titel „KUNST-Advent“ präsentiert der Kunstverein Montabaur ab Sonntag, 26. November 2023, Arbeiten seiner Mitglieder im Seniorenzentrum St. Franziskus in Selters (Godderter Landstraße 4). „Wir freuen uns über die Einladung des Seniorenzentrums St. Franziskus in Selters zu ihrer diesjährigen KUNST-Advents-Ausstellung“, so Christa Stendebach vom Kunstverein. „Da wir aufgrund der Winterpause des b-05 in Montabaur keine anderen Räume für Kunstausstellungen zur Verfügung haben, bedanken wir uns ganz herzlich für diese Ausstellungsmöglichkeit in Selters.“

In den freundlichen, hellen Räumen des Hauses St. Franziskus werden hauptsächlich Malereien der verschiedensten Techniken von den
Künstler:innen gezeigt, die sowohl gegenständliche Motive, als auch
abstrakte Inhalte zum Thema haben. Die Künstler:innen des Kunstvereins Montabaur begrüßen die Besucher:innen am Sonntag, 26.11.2023, um 15.30 Uhr zur Eröffnung des
KUNST-Advents in Selters.

Das Duo „Orange Moon“, mit Angela Schmitz-Buchholz an der Geige und
Franz Schmitz mit Gitarre bereichern die Eröffnung mit ihrem musikalischen
Beitrag.

Veröffentlicht unter Aktuell, Ausstellung | Kommentare deaktiviert für Kunstverein Montabaur präsentiert KUNST-Advent

Gewischt, gekehrt, sortiert und aufgeräumt

Schönes Wetter und gute Laune herrschten beim diesjährigen Herbst-Aktionstag. (Foto: M. Rupp)

Wir hatten einen super schönen Tag bei unserem diesjährigen Herbst-Aktionstag:

Das Wetter hat mitgespielt und wir waren zu zehnt* und hatten Spaß am gemeinsamen Säubern und Sortieren im Empfangsgebäude oben und im Keller (ja den gibt’s), beim Säubern des Parkplatzes, der Rampe, des Gehweges vor dem Gebäude und vor dem kleinen Eingang neben dem Tor.

Außerdem wurden die Rinnsteine bis ans Café gesäubert und die Ablauf-Rinnen am Café gecheckt. Im zukünftigen Büro wurde Schimmel bekämpft bzw. beseitigt. Dies muss aber sicher nochmal nachgeholt werden, bevor wir uns dann im nächsten Frühjahr, wenn es trockener ist, den Anstrich der Räume vornehmen. Beim gemeinsamen Essen und Erzählen auf der Terrasse klang das Ganze dann gegen 15:30 Uhr aus. Danke für das leckere Essen, Max!

Veröffentlicht unter Aktuell, Verein | Kommentare deaktiviert für Gewischt, gekehrt, sortiert und aufgeräumt

Den Sternenhimmel über dem b-05 beobachtet

Nun war es endlich so weit und eine Gruppe Astronomieinteressierter hatte den Weg zu einem spätherbstlichen Abend ins b-05 gefunden, um sich unter fachkundiger Leitung von Wolfgang Hofer vom Astroteam Westerwald in die faszinierende Welt der Astronomie entführen zu lassen. Begrüßt wurden die Teilnehmer*innen vom Naturschutzreferenten Philipp Schiefenhövel von der Masgeik-Stiftung, welche die Veranstaltung zusammen mit dem Kulturverein e.V. des b-05 und dem Naturpark Nassau angeboten hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell, Natur, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Den Sternenhimmel über dem b-05 beobachtet

Spannungsverhältnis zwischen Religion und Politik

Region. Am Mittwoch, 27. September 2023, startet das dritte Denkbares-Festival. Bis einschließlich 5. Oktober und in sieben Veranstaltungen wird die Veranstaltungsreihe „Denkbares“ das meist nicht spannungsarm verlaufende Verhältnis von Religion und Politik thematisieren. Die Gespräche und Vorträge mit musikalischer Begleitung finden in Bad Ems, Koblenz, Vallendar und Grenzau statt. Zentrale Aspekte sind: Religionsfreiheit, Gewissensfreiheit, Menschenrechte, Vielfalt, Identität, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Gebet, Gott, Verfassung, Frieden und Islam. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell, Kultur, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Spannungsverhältnis zwischen Religion und Politik

Alles rund um Wein erfahren

Gleich zweimal kommen Weinliebhaber zum Ende der diesjährigen Saison im b-05 Kulturzentrum auf ihre Kosten: Am Freitag, 22. September 2023, startet im Café b-05 um 19.00 ein Weinseminar mit Lesung unter der Regie des Sensorikexperten Martin Darting. Mit ihm konnten wir Deutschlands Experten für Sensorik exklusiv für ein praktisches Weinseminar in Montabaur gewinnen.

Das Seminar richtet sich an Weinliebhaber – erfahrene wie auch Anfänger – und natürlich Profis oder solche, die es noch werden wollen. Martin Darting ist gelernter Winzer und im Vorstand der WINE SYSTEM AG. Er betreibt die Domäne Am Schloßberg in Wachenheim (Pfalz). Kosten: 45 €/ Person inkl. der Begleitweine, Wasser und kulinarischen Kleinigkeiten (bitte anmelden unter 0173 326 315 2 oder per Mail).

Am Freitag, 29. September probieren wir ab 19 Uhr den „Griechischen Wein vom Rhein“, das Weingut Lithos aus Oberwesel stellt seine Philosophie und natürlich seine Weine vor.
(Kosten: 35 € /Person inkl. der Begleitweine, Wasser und kulinarischen Kleinigkeiten (nur noch wenige Plätze frei, bitte Voranmeldung unter 0173 326 315 2 oder per Mail).

Veröffentlicht unter Aktuell, Café, Lesung, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Alles rund um Wein erfahren

b-05 jetzt bundesweit vernetzt

Seit Mai 2023 ist unser Verein b-05 Kunst – Kultur – Natur e.V. Mitglied bei der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV). Die ADKV ist der Dach- und Fachverband der in Deutschland ansässigen nichtkommerziellen Kunstvereine, die sich der Präsentation und Förderung zeitgenössischer Kunst widmen.

Der Dachverband verbindet die Kunstvereine durch ein kulturpolitisches Netzwerk und vertritt ihre Interessen in politischen Gremien, gegenüber Zuwendungsgebern, durch ein gemeinsames Internet- und Presseportal sowie auf der internationalen Kunstmesse ART COLOGNE. Die ADKV versteht sich als Mittlerin zwischen Politik, Medien und anderen gesellschaftlichen Institutionen.

1980 gegründet, vereint die ADKV heute rund 300 Kunstvereine, in denen sich über 120.000 interessierte Bürgerinnen und Bürger als Mitglieder engagieren. Neben Vernetzung, Weiterqualifizierung, Austauschmöglichkeiten und Kooperationen bietet die Arbeitsgemeinschaft praktische Erfahrungen aus 43 Jahren Dachverbandsarbeit.

Veröffentlicht unter Aktuell, Verein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für b-05 jetzt bundesweit vernetzt

Geänderte Vereinssatzung in Kraft

Mit der Eintragung ins Vereinsregister 20174 beim Amtsgericht Montabaur am 22. Juni 2023 ist die durch die Mitgliederversammlung vom 13. Mai 2023 geänderte Satzung des Vereins „b-05 Kunst – Kultur – Natur e.V.“ in Kraft getreten. Gleichzeitig wurde auch der neu besetzte Vorstand ins Register eingetragen.

Die Satzung des Vereins kann hier heruntergeladen werden.

Veröffentlicht unter Verein | Kommentare deaktiviert für Geänderte Vereinssatzung in Kraft

Helfer für Ausstellungen gesucht

Wer uns bei Ausstellungen unterstützen möchte, kann sich z.B. gerne als Aufsichtsperson melden bei Herbert A. Eberth (herbert.eberth@b-05.org, Mobil: 0151 43 12 25 89) oder Ulrike Bettermann (ubettermann@gmx.de, Mobil: 0178 61 89 100). Außerdem kann man sich online in eine Aufsichtsliste eintragen.

Hier eine kurze Erläuterung zur Benutzung der Anmeldeliste:

Links in der ersten Spalte könnt ihr euren Namen (es reicht der Vorname) eintragen und klickt dann das gewählte Datum und die Uhrzeit jeweils in der grün gekennzeichneten Zeile an. Abschließend muss der Eintrag ganz rechts mit „Speichern“ gesichert werden. Dann erscheint in einer Zeile darüber euer Name mit dem ausgewählten Datum und der Uhrzeit. Im Textfeld „Kommentare“ links unten könnt ihr noch Anmerkungen zur Aufsicht hinterlassen.

Wer seinen Namen nicht eintragen möchte, schreibt „Belegt“ in das Namensfeld, muss die Eintragung dann aber telefonisch oder per Mail bei Ulrike Bettermann oder Herbert A. Eberth noch bestätigen. Hinweise zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Nutzung des Aufsichtskalenders findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Ausstellung, Kunst, Verein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Helfer für Ausstellungen gesucht

Das b-05: Ein offen vernetztes Erlebniszentrum

Das ehemalige Nato-Munitionslager, ein in ein außergewöhnliches Biotop eingebettetes Monument des Kalten Krieges, ist heute ein regional und international vernetztes Kultur- und Naturerlebniszentrum, das auf einem Gelände von zirka 12 Hektar, in drei großen und vier kleinen Bunkern sowie einem 80 Quadratmeter großen Kultur-Café mit 120 Quadratmeter überdachter Terrasse ausreichend Raum für spannende kulturelle, künstlerische und soziale Interaktion bietet.

Angesiedelt im ländlichen Raum zwischen den Metropolen Frankfurt und Köln, finden hier seit 2008 regelmäßig Ausstellungen, Workshops, Konzerte, Lesungen, und in Zusammenarbeit mit der Masgeik-Stiftung als Naturschutzpartner, naturpädagogische Führungen statt. Mit seinen vielfältigen Aktivitäten will das b-05 das Bewusstsein für den Wert von Kunst und Natur fördern und das Kulturgeschehen hier mit dem der großen Zentren in Bezug setzen.

Das b-05 war 2018 Gastgeber der Landeskunstschau Rheinland-Pfalz „Flux for Art“ und ist regelmäßig Teil des mit Landesmitteln geförderten Kultursommers Rheinland-Pfalz.
Der Trägerverein „b-05 Kunst – Kultur – Natur e.V.“  ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine e.V. (ADKV)

Ansprechpartner im Verein b-05 Kunst – Kultur – Natur e.V. sind die Mitglieder des Vereinsvorstandes:

  • Roland von Bergh
    Vorstandsvorsitzender
    E-Mail: roland.vonbergh@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 171 414 533 2
  • Gerhard Neumann
    Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
    Kommissarischer Beisitzer „Grundstück und Landschaftspflege“
    E-Mail: gerhard.neumann@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0)160 250 360 6
  • Claudia Kobold
    Finanzvorstand
    Ansprechpartnerin für Fragen der Barrierefreiheit
    E-Mail: claudia.kobold@b-05.org
    Telefon: +49 (0) 2602 177 19
  • Ulrike Bettermann
    Beisitzerin „Schriftführung und Mitgliederverwaltung“
    E-Mail: ulrike.bettermann@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 178 618 910 0
  • Dr. Gustl Frueh-Jenner
    Beisitzer für den Bereich Kunst
    E-Mail: gustl.frueh-jenner@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 170 478 361 8
  • Stefan Eschenauer
    Beisitzer für den Bereich Natur
    E-Mail: stefan.eschenauer@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 176 841 393 89
  • Astrid von Bergh-Claeys
    Beisitzerin „Gebäudeverwaltung“
    E-Mail: astrid.vonbergh@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 171 105 563 1
  • Herbert A. Eberth
    Beisitzer „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“
    E-Mail: herbert.eberth@b-05.org
    Mobil-Tel.: +49 (0) 151 431 225 89
Veröffentlicht unter Allgemein, Verein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Das b-05: Ein offen vernetztes Erlebniszentrum